Sachsen-Anhalt-Pokal 2016

Salzwedeler melden sich auf Sachsen-Anhalts Wettkampfbühne zurück

Seit 6 Jahren nahm kein Rhönradturner unseres Vereins mehr an den Landeswettkämpfen der Breitensportler teil. Ursache dafür war eine festgelegte Mindestschwierigkeit in der Kür. In diesem Jahr hatte sich Johannes Schulze bei den Kinder- und Jugendspielen nun wieder für diese Wettkampfebene qualifiziert.
Am 24.09.2016 war es soweit. Johannes startete beim Sachsen-Anhalt-Pokal, einem Qualifikationswettkampf für den Deutschlandpokal, dem höchsten bundesdeutschen Wettkampf in seiner Alters- und Leistungsklasse.
Nach nur 4 Trainingseinheiten für die neue Kür stellte sich Johannes dem Wettkampf. Seine unmittelbaren Gegnerinnen waren Rhönradturnerinnen, die seit vielen Jahren auf Bundesniveau um die Medaillen mitturnen. Beim Einturnen und im Wettkampf wurde er von einem Trainer eines anderen Vereins begleitet, der ihm noch wertvolle Tipps für seine Kür gab.
Zwei gut und ohne Sturz durchgeturnte Küren sicherten ihm den 3. Platz und somit die Qualifikation zum eingangs erwähnten bundesdeutschen Finale, welches in diesem Jahr in Schönebeck in Sachsen-Anhalt ausgetragen wird.
Besonders freute sich das Trainer- und Kampfrichterteam unseres Vereins darüber, dass Johannes im Gesamtvergleich einige Rhönradturnerinnen und -turner hinter sich lassen konnte, die mit einer höheren Schwierigkeit angetreten waren. Immerhin war er der achtbeste des Tages, wobei insgesamt 19 Turnerinnen und Turner in seinem oder höheren Niveau turnten.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.